• Marion Thalmann

Sichtwechsel - der kleine Skischulblog

Aktualisiert: 17. Jan 2019

Manchmal muss man in eine neue Rolle schlüpfen, um die Welt in einer neuen Perspektive zu sehen.




An meinem ersten Tag als Kinder-Skilehrerin durfte ich in das Snowli-Kostüm schlüpfen. Der Snowli ist ein ausserirdisches Wesen, dass auf die Welt kommt, um mit seinen Freunden der Bär, der Pinguin, die Schlange und das Känguru Skifahren zu lernen. Das Kostüm ist umständlich und man sieht fast nichts durch die Netze der Augen. Der Kopf ist riesig und voll ausgestopft. Die Hitze staut sich und man muss sich gut bewegen, damit man seine eigenen Füsse sehen kann.


Sobald die Kinder den Snowli entdecken, bricht Begeisterung aus. Einige kommen euphorisch Nahe und halte die Beine oder den Schwanz des Snowli, andere sind scheu und brauchen einen Moment um sich anzunähern. Die Neugierde ist aber bei allen stärker als die Angst vor dem grossen Snowli.



In eine neue Rolle schlüpfen


“Als Snowli muss man sich an eine neue Perspektive und eine neue Rolle gewöhnen. Die Sicht ist eingeschränkt und so muss man auf die anderen Sinnesorgane zählen. Die Rolle weckt Erwartungen, die Kinder wollen einen fröhlichen Snowli, der mit ihnen tanzt und Ski fährt.”

Ob es in einem Management-Job oder als Skilehrer ist, manchmal tut es gut in eine neue Rolle zu schlüpfen und die Herausforderungen aus einer neuen Perspektive zu sehen, auch wenn die Rolle Erwartungen weckt. Wenn wir uns diesen stellen, dann entwickeln wir uns weiter.


Ich wünsche allen viel Spass beim Sichtwechsel.




19 Ansichten
Kontakt
  • LinkedIn Social Icon

Marion Thalmann GmbH

Wolfzangenstrasse 80

CH 8413 Neftenbach

Mobile: +41 79 742 68 88

mt@marionthalmann.ch